Bundesverband
Landesverbände
Fachzeitschrift
Jobbörse
Ausbildung
Bundesfachschule
Mitgliedsfirmen
Shop
Allgemeine Seiten:
Startseite
Termine
Umfragen & Bewertungen
Linkliste
Kontakt
Newsletter
Seiteninfos-Hilfe
Impressum

Linkliste

Fachverbände, Organisationen und Behörden im Internet

Der Berufsverband für das öffentliche Badewesen mit den Fachbereichen Bäderbau - Bädertechnik - Bäderbetrieb ist die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e. V. Hier treffen sich alle Interessenten dieser Branche: die bäderbetreibenden Städte, Gemeinden und Stadtwerke sowie die Gewerbe- und Industrieunternehmungen, die in den Bädern und Verwaltungen tätigen Führungskräfte, die Architekten und Ingenieure. Die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e.V. ist aber auch Dachorganisation für alle Bereiche des Badewesens fort. Auf dieser Ebene gibt es enge Verbindungen zu den Bundes- und Landesministerien, den kommunalen Spitzenverbänden und zu vielen anderen nationalen und internationalen Institutionen und Organisationen.
Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG) ist mit über 1.100.000 Mitgliedern und Förderern die größte freiwillige Wasserrettungsorganisation der Welt. Seit ihrer Gründung im Jahr 1913 hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren. Die DLRG ist die Nummer Eins in der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung in Deutschland.
Von 1950 bis zum Jahr 2010 hat die DLRG über 21 Millionen Schwimmprüfungen und über vier Millionen Rettungsschwimmprüfungen abgenommen. In über 2.000 örtlichen Gliederungen leisten die ehrenamtlichen Helfer pro Jahr über sechs Millionen Stunden freiwillige Arbeit für die Menschen in Deutschland.
Im Jahr 1886 in Berlin gegründet, vereinigt der Deutsche Schwimm-Verband e.V. (DSV) unter seinem Dach die Schwimmverbände in den Bundesländern der Bundesrepublik Deutschland und deren Mitglieder in rund 2.300 Vereinen.
Die sechs Fachsparten „Schwimmen“, „Wasserball“, „Wasserspringen“, „Synchronschwimmen“, „Masterssport“, „Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport“ und die „Deutsche Schwimm-Jugend“ bilden das Fundament des Deutschen Schwimm-Verbandes. Mit den Sportarten Schwimmen, Wasserspringen, Wasserball und Synchronschwimmen repräsentiert der DSV darüber hinaus vier olympische Kernsportarten von ganz außerordentlichem öffentlichem Interesse. Gleichzeitig steht er für eine immense freizeitsportliche Massenbewegung und zählt zu den Schwergewichten im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB).
Der Verband "Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung" (DGUV) ist der Spitzenverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften und der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand. Er nimmt die gemeinsamen Interessen seiner Mitglieder wahr und fördert deren Aufgaben zum Wohl der Versicherten und der Unternehmen. Der Verband vertritt die gesetzliche Unfallversicherung gegenüber Politik, Bundes-, Landes-, europäischen und sonstigen nationalen und internationalen Institutionen sowie Sozialpartnern. Organe der DGUV als eingetragener Verein sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand. Beide sind wie die Selbstverwaltung der Unfallversicherungsträger paritätisch besetzt.
Die IAB berät umfangreich bei Fragen zu Neubau, Modernisierung, Sanierung sowie
Umbauten von Bädern, Sport- und Freizeitbauten. Die IAB gibt kommunalen und privaten Partnern Antworten unter anderem auf folgende Fragen:

Antworten auf Fragen geben bewährte Experten, welche in derIAB zusammengeschlossen sind. Hierzu bedarf es einer objektbezogenen Leistungserfassung, auf deren Grundlage gern ein detailliertes Angebot unterbreitet wird.


Landesverbände des BDS e.V. im Internet

BDS LV Baden -Württemberg e.V. BDS LV Niedersachsen / Bremen e.V.
BDS LV Nordrhein-Westfalen e.V. BDS LV Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.
BDS LV Hessen e.V. BDS LV Mecklenburg - Vorpommern e.V.
BDS LV Sachsen-Anhalt e.V. BDS LV Schleswig-Holstein/Hamburg e.V.
   


Geschäftsstelle: Römerstr. 151 - 50389 Wesseling - Tel. 02236/3932-0 - Fax 02236/43162